Für Deutschland gibt es einen neuen Betriebskostenspiegel

13Dezember

Für Deutschland gibt es einen neuen Betriebskostenspiegel

Die Miet-Nebenkosten betragen in Deutschland durchschnittlich 2,19 Euro pro Quadratmeter und Monat. Addiert man alle denkbaren Betriebskosten hinzu, können es sogar bis zu 2,79 Euro sein. Diese Zahlen ergeben sich aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel des Deutschen Mieterbundes (DMB) für das Jahr 2016.

Warum werden die Nebenkosten auch "Zweite Miete“ genannt?
Nach Anfallen aller Betriebskostenarten mussten im Jahr 2016 im Durchschnitt 2.678,40 Euro für eine 80 m² große Wohnung gezahlt werden. Dies sind knapp 30 Euro mehr als im Vergleichsjahr 2015. Die Unterschiede dabei sind zwischen Ost und West eher gering: Während in den westlichen Bundesländern im Durchschnitt 2,22 Euro pro Quadratmeter und Monat gezahlt wurden, waren es in den östlichen Bundesländern 2,10 Euro pro Quadratmeter und Monat. Kumuliert sind das durchaus nennenswerte Beträge, daher auch die Begrifflichkeit "Zweite Miete".

Wie haben sich die Kosten für Heizung und Warmwasser entwickelt?
Die Kosten für Heizung und Warmwasser sind im Abrechnungsjahr 2016 etwas gesunken und lagen im Durchschnitt bei 1,03 Euro pro Quadratmeter und Monat (im Vorjahr waren es 1,07 Euro). Der DMB ermittelte Heizkosten zwischen 0,72 und 1,88 Euro pro Quadratmeter und Monat. Entscheidend sind hier unter anderem die Art der Versorgung sowie der energetische Zustand des Hauses. Rund 50 Prozent der tatsächlich gezahlten Betriebskosten entfallen letztlich auf Heizung und Warmwasser.

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.